IDC-Studie bestätigt: Mit Edge und Cloud lassen sich wichtige aktuelle und künftige Herausforderungen lösen

IDC-Studie bestätigt:
Mit Edge und Cloud lassen sich wichtige aktuelle und künftige Herausforderungen lösen

Spätestens im Jahr 2022 werden immer mehr Entscheider ihre IT-Infrastruktur grundlegend reviewen und überarbeiten. Einige haben bereits damit begonnen. 33 Prozent haben die Modernisierung ihrer IT-Infrastruktur auf der Agenda. Die Gründe und Motivationen sind vielfältig. Viele Business-Abteilungen benötigen mehr Flexibilität und Agilität. Edge- und Cloud-Lösungen bekommen dabei einen immer wichtigeren Stellenwert. Das sind Ergebnisse der IDC-Studie: „Cloud-Architekturen und Cloud-Infrastrukturen in Deutschland 2021“.

IDC hat dazu im August 2021 eine primäre Marktbefragung durchgeführt. Dabei wurden branchenübergreifend 200 Unternehmen mit mehr als 100 Mitarbeitern in Deutschland befragt. Alle Teilnehmer haben sich umfassend mit Cloud-Services und Cloud-Technologie beschäftigt.

Cloud wird zum Gravitationszentrum der IT

Eine zentrale Erkenntnis auf Basis der Studie ist: Mit modernen Infrastrukturen lässt sich die Komplexität der IT effizient beherrschen und Herausforderungen der zunehmenden Digitalisierung lassen sich lösen. Die Cloud wird dabei zunehmend zum Gravitationszentrum der IT. Mehr als 95 Prozent der Befragten haben bereits eine Cloud-Strategie entwickelt. Wichtige Treiber dabei sind für sie unter anderem, dass die Cloud die Widerstandsfähigkeit und Robustheit des Unternehmens stärkt, die digitale Transformation auf der Cloud basiert, die Modernisierung der IT die Cloud-Nutzung erfordert und geschäftliche Innovationen damit beschleunigt werden können.

Viele Cloud-Strategien sind gemäß der Erhebung von IDC jedoch veraltet – teils sind sie fünf Jahre alt. Es gilt daher laut IDC, regelmäßig nachzuschärfen, um das für den aktuellen Bedarf sinnvollste Modell zu finden.

Bedeutung von Edge-Computing wächst weiter

Die Studie zeigt, dass in Zukunft Hybrid-Clouds einschließlich Edge-Computing die Cloud-Architektur dominieren werden. Das unterstreicht, dass der Stellenwert von Edge-Computing weiter steigt. Denn Edge-Computing besitzt signifikante Vorteile für die grundlegenden Anforderungen im Zuge der digitalen Transformation: Realtime-Prozesse, geringe Latenz, umfassende Automatisierung von Prozessen sowie eine nahtlose Datenbereitstellung und Datenverarbeitung und vieles mehr. Für 62 Prozent der Befragten hat Edge-Computing für die digitale Transformation eine Priorität bis hohe Priorität in den nächsten 2 bis 5 Jahren.

Edge rückt auch Rechenzentrum-seitig in den Fokus

Es findet dabei außerdem ein Zuwachs bei der Nutzung von Micro-Data-Centern und portabler Data-Center-Technologie statt. Denn diese Angebote sind hochgradig integriert bzw. modularisiert. So planen 28 Prozent der Befragten bis 2023, Edge-Computing-/Micro-Data-Center zu nutzen und 28 Prozent die Nutzung von Container-Data-Technologie. In beiden Bereichen findet damit ein Anstieg gegenüber dem heutigen Einsatz statt. Somit bewegt sich auch der Hardware-IT-Infrastruktur-Bedarf in Richtung moderner, kompakter Lösungen, die dazu beitragen, den Betrieb und das Management von IT-Infrastrukturen zu verschlanken und zu automatisieren. Die Unternehmen setzen also auf die Edge vor Ort mit Anbindung an die Cloud. Die Edge bildet dabei die Basis und spielt mit der Cloud in deren Varianten zusammen.

GAIA-X wird von sehr vielen mit Interesse verfolgt

Auch zu GAIA-X liefert die IDC-Studie wichtige Erkenntnisse. Bereits 90 Prozent der Befragten haben sich mit GAIA-X auseinandergesetzt. Gut ein Drittel plant derzeit die Nutzung von GAIA-X-Angeboten. Die wichtigsten Gründe sind dabei unter anderem die Reduzierung des Vendor-Lock-in, die Nutzung DSGOVO-konformer Anbieter, die souveräne Kontrolle über die eigenen Daten und Unabhängigkeit von internationalen Eingriffen.

Die Zahl der Use Cases, die sich in der Konzeption und der Erprobung seitens GAIA-X befinden, steigt kontinuierlich an. IDC empfiehlt Unternehmen daher, die Entwicklungen und Dynamik rund um GAIA-X weiter zu verfolgen, um eine fundierte Entscheidung treffen zu können, wenn die Angebote, Standards und Services verfügbar sind.

 

Der folgende Executive Brief bietet IT- und Fachbereichsentscheidern auf Basis der Studien-Highlights Best Practices und Empfehlungen für die Optimierung der Cloud-Nutzung im Unternehmen. Die German Edge Cloud und Rittal bieten dazu ein anschauliches Praxisbeispiel.

 

Hier geht es zum Download des Executive Brief

Download

 
Pressekontakt

Dr. Carola Hilbrand
Leitung Corporate Communications

Tel.: 02772/505-2527
E-Mail: hilbrand.c@rittal.de

 
Pressekontakt

Steffen Maltzan
Referent Pressearbeit

Tel.: 02772/505-2680
E-Mail: maltzan.s@rittal.de

 
 

Erhalten Sie ab sofort die neuesten Nachrichten von der German Edge Cloud!

 
 
 
Cloud Automation
Industrial Solutions
Operations
as a Service