GAIA-X
Die Cloud für Europa.

Europäische IT-Initiative für Datensouveränität

GAIA-X ist das europäische Digital-Großprojekt zur Stärkung Europas im internationalen Wettbewerb. Das Ziel ist der Aufbau einer europäischen Dateninfrastruktur zur sicheren Digitalisierung und Vernetzung von Industrie, Finanz- und Gesundheitswesen sowie als Basis für den Einsatz neuer Anwendungen mit Künstlicher Intelligenz (KI). Prof. Friedhelm Loh, Inhaber und Vorstandsvorsitzender der Friedhelm Loh Group, hat das im letzten Herbst von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier gestartete europäische Cloudprojekt mit ins Leben gerufen. German Edge Cloud ist als Tochterfirma der Unternehmensgruppe Gründungsmitglied der GAIA-X Foundation.

Global Player mit Wurzeln in Mittelhessen

Die Unternehmen der Friedhelm Loh Group optimieren und industrialisieren die Wertschöpfungsketten ihrer Kunden in Industrie und IT. Das Leistungsspektrum reicht mit Rittal vom weltweit führenden Systemanbieter für Schaltschränke, Stromverteilung, Klimatisierung und IT Infrastruktur über Eplan, Europas Nummer eins bei Softwarelösungen für den Maschinen- und Anlagenbau sowie Schaltschrankbau, bis hin zum agilen Start-Up German Edge Cloud das mit Edge Cloud Lösungen für die Souveränität der Daten entlang der gesamten Lieferkette sorgt, Echtzeitfähigkeit und KI-Anwendungen entwickelt – in der Industrie ebenso wie in weiteren Branchen. Komplettiert wird das Portfolio mit der durchgängigen Fertigungskompetenz mit den Materialien Stahl, Aluminium und Kunststoff bei Stahlo und LKH.

 

Innovationsführer: Die Zukunft erkennen bevor sie eintritt

Industrie 4.0 ist lange keine Vision mehr für die Unternehmensgruppe. Sie ist Treiber und Pionier dieser industriellen Revolution. In Haiger steht die weltweit modernste, auf Industrie 4.0 Standards ausgerichtete Fertigung für Klein- und Kompaktgehäuse der Welt. Rittal fertigt hier täglich 9.000 Gehäuse für den Einsatz in über 90 Prozent aller Branchen weltweit.

Das Familienunternehmen mit 12.100 Mitarbeitern und 12 Produktionsstätten weltweit treibt Zukunfts-Geschäftsfelder voran, z.B. im Edge- und Cloud Computing. Mit ihren Lösungen ist die Friedhelm Loh Group Vorreiter im europäischen Digital-Großprojekt GAIA-X – und Stimme des Mittelstands. Mit dem ersten KI-basierten, echtzeitfähigen industriellen Edge Cloud Rechenzentrum Oncite hat die Gruppe den Innovation Champions Award 2020 gewonnen – und deutlich gemacht, dass sie Zukunft mitgestaltet.

Die schnelle und effiziente Analyse von Daten ist der Treiber moderner Technologien und effizienter Prozesse. Ihr Schutz vor fremdem Zugriff ist entscheidend für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen im gesamten europäischen Wirtschaftraum. Die entscheidende Frage dabei: Wem gehören die Daten? Datensouveränität wird zum kritischen Erfolgsfaktor. Die GAIA-X Foundation soll künftig als handlungsfähige europaweite GAIA-X Netzwerk-Organisation die Industrie stärken und Lösungen für diese Herausforderungen europäischer Unternehmen fördern.

„Wir haben mit Kunden und auch in den eigenen Fabriken von Rittal gelernt, was wichtig für die produzierende Industrie ist: Echtzeitfähigkeit und die Anbindung an bestehende Cloudlösungen mit Datensouveränität. Daten sind ein hohes Gut und müssen vor Diebstahl und Missbrauch geschützt werden, um neue, datengetriebene Geschäftsmodelle aufbauen zu können. Mit diesem Wissen haben wir GAIA-X mit vorangetrieben und unsere Expertise eingebracht“

erläutert Prof. Friedhelm Loh, Inhaber und Vorstandsvorsitzender der Friedhelm Loh Group.

Ziel von GAIA-X ist es, in einem transparenten und offenen europäischen Prozess viele kleine geographisch verteilte Edge Rechenzentren mit offener Cloud-Anbindung aufzubauen, die eine neue Klasse von industriellen Anwendungen ermöglichen.

German Edge Cloud ist eines der Gründungsmitglieder, gemeinsam mit jeweils elf deutschen und elf französischen Unternehmen, Institutionen und Vereinigungen. Dazu zählen unter anderem die Fraunhofer-Gesellschaft, Atos, Bosch, die Deutsche Telekom, SAP, BMW und Siemens.

GAIA-X

Eine vernetzte Datenstruktur für ein europäisches digitales Ökosystem. 

GAIA-X ist ein Projekt von Europa für Europa. Ziel ist es, gemeinsame Anforderungen an eine europäische Dateninfrastruktur zu entwickeln.

 
 

GAIA-X-Lösung bereits am Markt

Gehandelt hat die Friedhelm Loh Group schon auf technologischer Seite: German Edge Cloud und Rittal haben mit dem Fraunhofer Institut und Bosch bereits eine Lösung entwickelt und an den Markt gebracht, die als Beitrag zu GAIA-X dient: ONCITE ist das erste schlüsselfertige Edge-Cloud-Rechenzentrum für echtzeitfähige und datensouveräne Industrie 4.0-Anwendungsszenarien. Die mit dem Innovation Champions Award 2020 prämierte Lösung speichert und verarbeitet Daten nahezu in Echtzeit in der Produktion („on premise“) und harmonisiert die Daten für Analysen auf Basis künstlicher Intelligenz (KI). Mittelständische Zulieferer können ihre Werke bei voller Datensouveränität mit den digitalen Produktionsplattformen ihrer Abnehmer, beispielsweise der Automobilhersteller, vernetzen.

 
 
Cloud Automation
Industrial Solutions
Operations
as a Service